Lesen

Ich hoffe, ihr hattet schöne Feiertage und eine tolle Zeit mit euren Lieben – mögen sie aus Fleisch und Blut oder Papier und Buchbinderleim bestehen! Im Hause Literaturjunkie war es ruhig und gemütlich. Und Lesen hat eine große Rolle gespielt. Nicht, dass ich denke, ich müsste euch erklären warum, aber vielleicht braucht ihr ein paar Argumente, warum lesen so sinnvoll ist:

Fakt 1:
Lesen schult deine Konversationsfähigkeiten.
Fakt2:
Nachbarn werden sich niemals darüber beschweren, dass du zu laut liest.
Fakt 3:
Wissenserwerb durch Osmose ist immer noch nicht perfektioniert, also liest du besser.
Fakt 4:
Bücher haben schon Kugeln abgefangen. Lesen könnte dir das Leben retten.
Fakt 5:
Dinosaurier haben nicht gelesen. Und was ist aus ihnen geworden?

gefunden bei Best Book Quotes

So, dann ist erst einmal alles gesagt. Bis zum nächsten Mal!

Advertisements

Einen schönen Advent!

In meiner Vorstellung ist der Advent die Zeit im Jahr, wo man sich mit seinen Lieben auf dem Sofa einkuschelt, Kakao trinkt, selbstgebackene Kekse isst, eine Kerze brennt, im Hintergrund leise Weihnachtsmusik (Nein, nicht „Last Christmas“) spielt und man gemeinschaftlich liest. Sehr idyllisch.
Aber leider auch sehr unrealistisch. Zumindest in den letzten Jahren. Vielleicht ist das mein zunehmendes Alter, aber ich könnte schwören, dass es so war, als ich ein Kind war! Auch wenn unser Terminkalender schon wieder sehr voll ist, habe ich mir vorgenommen, dass die kleine Tigerin, der kleine Drache und ich das zumindest einmal machen werden!

In Island scheint das – zumindest nach Weihnachten – gang und gäbe zu sein … Ich mochte sie schon immer, die Isländer!

In Island werden zu Weihnachten Bücher verschenkt, und dann zieht man sich in sein Bett zurück, liest sie und isst Schokolade. Diese Tradition ist Teil der Jolabokaflod, übersetzt soviel wie „Weihnachtsbücherflut“, denn in Island, das mehr Bücher pro Kopf veröffentlicht als irgendein anders Land, werden die meisten Bücher zwischen September und November verkauft, wenn die Isländer sich auf die Feiertage vorbereiten.

gefunden bei I Love Reading Books

So, dann ist erst einmal alles gesagt. Bis zum nächsten Mal!

Buchladen

Ich bin ja inzwischen zu groß um verloren zu gehen. Gottseidank! Das ist schon etwas unheimlich. Aber stranden kann ich immer noch. Und wenn ein solches Abenteuer mich dann in einen Buchladen führt – super!

Wenn ich jemals irgendwo strande, dann hoffentlich in einem Buchladen.

gefunden bei Best Book Quotes

So, dann ist erst einmal alles gesagt. Bis zum nächsten Mal!

Bücher als Lebenshilfe

Diese zwei Sätze beschreiben beinahe meine Werdegang: von der Literaturwissenschaftlerin zum Coach. Bücher bilden die Wirklichkeit ab, aber gleichzeitig ist jedem klar, dass man sie schreiben kann, wie man möchte. Durch  diese mächtige Metapher verstehen Menschen, dass sie auch in ihrem Leben Dinge ändern, eben umschreiben können. Das Leben als Geschichte betrachtet lässt sie eher ihre Muster erkennen, ihre Lebensthemen, ihre Herausforderungen. Und die Frage „Wenn das ein Roman wäre, wie würden Sie ihn beenden?“ bringt ganz erstaunliche Antworten hervor!

Dies ist mein Leben … meine Geschichte … mein Buch. Ich werde sie nicht länger von jemand anderem schreiben lassen; oder mich für die Änderungen, die ich mache, entschuldigen.

Gefunden bei Power of Positivity

So, dann ist erst einmal alles gesagt. Bis zum nächsten Mal!

Frauen darstellen

Es ist immer wieder erfrischend, wenn Autoren auch Feministen sind!

– Es gibt eine Sache an Ihren Büchern, die wirklich spannend ist. Ich habe bemerkt, dass Sie Frauenfiguren sehr gut und differenziert schreiben.
Wie kommt das?
– Wissen Sie,
ich bin immer davon ausgegangen, dass Frauen auch Leute sind.

gefunden bei Quadrasophics

So, dann ist erst einmal alles gesagt. Bis zum nächsten Mal!