Einen schönen Advent!

In meiner Vorstellung ist der Advent die Zeit im Jahr, wo man sich mit seinen Lieben auf dem Sofa einkuschelt, Kakao trinkt, selbstgebackene Kekse isst, eine Kerze brennt, im Hintergrund leise Weihnachtsmusik (Nein, nicht „Last Christmas“) spielt und man gemeinschaftlich liest. Sehr idyllisch.
Aber leider auch sehr unrealistisch. Zumindest in den letzten Jahren. Vielleicht ist das mein zunehmendes Alter, aber ich könnte schwören, dass es so war, als ich ein Kind war! Auch wenn unser Terminkalender schon wieder sehr voll ist, habe ich mir vorgenommen, dass die kleine Tigerin, der kleine Drache und ich das zumindest einmal machen werden!

In Island scheint das – zumindest nach Weihnachten – gang und gäbe zu sein … Ich mochte sie schon immer, die Isländer!

In Island werden zu Weihnachten Bücher verschenkt, und dann zieht man sich in sein Bett zurück, liest sie und isst Schokolade. Diese Tradition ist Teil der Jolabokaflod, übersetzt soviel wie „Weihnachtsbücherflut“, denn in Island, das mehr Bücher pro Kopf veröffentlicht als irgendein anders Land, werden die meisten Bücher zwischen September und November verkauft, wenn die Isländer sich auf die Feiertage vorbereiten.

gefunden bei I Love Reading Books

So, dann ist erst einmal alles gesagt. Bis zum nächsten Mal!

Advertisements