Bücher kaufen

Eigentlich verbringe ich inzwischen sehr wenig Zeit in Buchläden. Aber das liegt daran, dass ich nur ganz selten in die Stadt komme und überhaupt in die Buchhandlung gehen kann – und wenn, dann sind meist noch die Kinder dabei und mit denen – sehe sogar ich ein – kann ich nicht stundenlang in einem Buchladen bleiben.
Früher jedoch … Ja, früher. Da habe ich regelmässig einen späteren Bus nach Hause genommen, weil ich noch in der Universitätsbuchhandlung gestöbert habe. Und man sollte ja meinen, dass die nicht täglich ein neues Sortiment bekommen. Trotzdem habe ich täglich locker eine halbe Stunde dort verbracht. (Und was für herrliche Schätze ich dort gefunden habe!) Oder mein Lieblingsbuchladen in der Stadt. Ganz in Ruhe habe ich mir einen Stapel Bücher zusammengesucht, bin durch die Regale gegangen und habe mir Cover angeschaut, nach Autoren gesucht, Titel bewundert oder mich von Klappentexten fesseln lassen. Dann habe ich meinen Stapel zum Sofa getragen und in alle Bücher reingelesen. Und schließlich kam der schwierige Teil; ich musste mich für eines entscheiden, denn für alle hatte ich einfach nicht genug Geld.
Und dann nach zwei, drei Tagen ging es von vorne los – oder ich ging in die Bücherei.

gefunden bei Frankfurter Buchmesse

So, dann ist erst einmal alles gesagt. Bis zum nächsten Mal!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s