Geheimtüren in Bibliotheken

Als Kind habe ich die Geheimtüren in Bibliotheken immer geliebt. Besonders bei Enid Blyton, die meine Abenteuersinn befeuert hat, waren sie schon fast Pflichtprogramm. Sie standen (und stehen) für all das, was Abenteuer ausmacht: altes Wissen, verborgenes Wissen, staubig und vergessen liegt dort ein alter, großer Schatz.

Noch heute lösen Bilder von Bibliotheksgeheimtüren bei mir sofort den Wunsch aus meine Taschenlampe zu schnappen und auf Entdeckungstour zu gehen. Und bei euch so?


Die anderen Geheimtüren in Bibliotheken findet ihr hier.

So, dann ist erst einmal alles gesagt. Bis zum nächsten Mal!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s