Leseliste

Habt ihr auch Leselisten? Ich hatte so etwas im Studium von meinen ProfessorInnen. Listen mit Büchern, die sie so wichtig fanden, dass eine angehende Literaturwissenschaftlerin/Germanistin wie ich sie gelesen haben musste. Durch einiges habe ich mich durchgequält, einiges habe ich – Jetzt kann ich es ja zugeben. – gar nicht gelesen oder nach ein paar Seiten wieder weggelegt, aber einiges war nicht nur schön, um einen Epochenüberblick zu bekommen, einiges hat mir viel Freude bereitet und ein paar wenige Bücher waren echte Schätze. Vielleicht wäre ich sonst nie bei Irmgard Keun oder Mascha Kaléko gelandet.
Inzwischen habe ich keine Leselisten mehr, weil ich den Druck, der dahinter oft entsteht nicht mag. Mein SuB wird auch so immer größer und einschüchternder. Aber ich vermisse es völlig Neues zu entdecken. Und wie haltet ihr das so?

Ich wurde mit einer Leseliste in meinem Kopf geboren, die ich niemals schaffen werde.

gefunden bei Stiftung Lesen

So, dann ist erst einmal alles gesagt. Bis zum nächsten Mal!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s