Leipziger Buchmesse 2015, Teil 1

Eigentlich mag ich es nicht fotografiert zu werden. Ich mag mich fast nie auf Fotos leiden. Aber die(se) Buchmesse ist etwas besonderes für mich. Erstens ist es ein wunderbarer Ort, an den ich immer wieder gerne fahre. Und zweitens habe ich das erste Mal seit bestimmt zwei Jahren einen Tag frei gehabt. So was verleitet mich zu besonderen Aktionen und so beschloss ich, meinen Messetag in Selfies festzuhalten. Alle, denen ich davon auf der Messe erzählten, fanden die Idee toll, also blieb es auch bei dem Plan. Und hier sind sie:

Fahrt

Kristina Günak wohnt gar nicht weit von mir und so war ich glücklich, dass ich bei ihr mitfahren konnte. Nachdem wir uns gefunden hatten – Wer ahnt denn, dass der Hauptfriedhof, unser Treffpunkt, zwei Eingänge hat? – war die Fahrt sehr entspannt. Wir sind super durchgekommen und die ein einhalb Stunden vergingen wie im Flug. Nachdem wir die wichtigen Themen Kinder, Männer, Garten abgeredet hatten, sprachen wir über – natürlich – Bücher und die Verlagswelt.

Da

Juchhu! Ich bin da! Und die LBM war so wie erwartet: Nett, überschaubar (auch wenn ich mehrmals in den Hallen die Orientierung verloren habe), familiär, freundlich, mit vielen wunderbaren Begegnungen, viel zu wenig Zeit für Lesungen oder Workshops und so vertraut.

walselfie

Katharina Nüsslein vom Magellan Verlag hatte eine so wunderbare Marketingidee – Wer ein Selfie von sich und den Verlagsmaskottchen, dem Wal, veröffentlich, landet in einer Verlosung. – und da musste ich natürlich mitmachen. Und dieses Gewinnspiel war es auch, dass mich überhaupt auf die Idee mit dem Messebericht in Selfies gebracht hat. Und hier ist mein Selfie mit dem Magellan-Wal!

Birte

Und dann traf ich die erste von so vielen alten (und neuen) Freunden. Birte und ich kennen uns seit Ewigkeiten. Einst haben wir zusammen Rollenspiel gespielt, dann haben wir für denselben Verlag gearbeitet und nun ist sie Mitchefin der Übersetzungsagentur Libelli und plant einen Vlog mit, der im April an den Start gehen wird: Let’s Talk Romance.

Interview

Und dann konnte ich gleich eines der ersten Interviews beobachten. Kristina stand Rede und Antwort auf die Frage, was dieses Jahr bei ihr so alles passiert.
Nach diesem Bild war ich hinter der Kamera des Vlogs und konnte nur mühsam verhindern, dass Menschen durch das Bild liefen. Bei zumindest einer schwarzen Tasche kam ich zu spät.

Das war der erste Teil des Berichts. Später oder morgen geht es weiter …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s