Die Zukunft der Bibliothek

Ich finde es brüllkomisch – auch wenn anderen Buchliebhabern dabei anscheinend das Lachen im Halse stecken bleibt. Glaubt Ihr, dass die Zukunft der Bibliothek wirklich so aussehen wird? Oder wird das eBook eher das Taschenbuch ablösen und bibliophile Hardcover weiter Bestand haben und dann solche Regalwände füllen werden? Ich persönlich glaube ersteres und kann daher auch ganz entspannt über diesen Cartoon lachen.

So, dann ist erst einmal alles gesagt. Bis zur nächsten Woche!

Advertisements

3 Kommentare zu “Die Zukunft der Bibliothek

  1. Glaube ich auch nicht dran … das E-Book wird seinen Markt erschliessen, aber die unübertroffene Haptik und Variabilität des Buches sehe ich da noch nicht übertroffen.

    Gefällt mir

    • Das geht mir genauso.
      Ich sehe allerdings auch die Vorteile des eBook: die Möglichkeit viele Bücher trotz wenig Gepäck dabei zu haben, die Leichtigkeit des Geräts beim abendlichen oder nächtlichen Lesen im Bett, die Variabilität der Schriftgröße für müde Augen, …
      Dazu kommen dann natürlich noch „politische“ Argumente, die für ein eBook sprechen: Umweltschutz durch weniger Papierverbrauch und ein höherer Gewinnanteil für den Autor.

      Gefällt mir

      • Ja, es hat schon so seine Vorteile. Aber mir aus Datein meinen Lesestoff zusammenzuladen widerstrebt mir doch ein wenig. Seltsame Vorstellung, wenn ich den Kindern statt des großen Korbes voller Kinderbücher, auf den sie sich stürzen, freudig einen Stick reiche. Irgendwie unsinnlich, so ein E-Book. Aber klar, es hat auch seine guten Seiten …

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s