Bericht über den Arena Blogger Workshop

So, da sitze ich nun im Zug auf dem Weg nach Hause, habe den Arena Blogger Workshop miterleben dürfen und beginne meinen Bericht zu schreiben. Wenn ich nur einen Satz hätte diesen Tag zu beschreiben, so würde ich sagen: Es war schön!

Es war schön, den Arena Verlag so nah, so unmittelbar, so wahrhaftig kennenzulernen. Es war schön in die Bloggosphäre einzutauchen, sich mit anderen Bloggern auszutauschen und von ihnen zu lernen. Und es war schön von einem so erfahrenen Rezensenten wie Ulf Cronenberg noch einmal zusammengefasst zu bekommen, was für ihn eine gute Rezension ausmacht und den einen oder anderen kleinen Tipp mitnehmen zu können.

Der Ort des Workshops war traumhaft. Wir saßen im Besprechungszimmer des Verlags, unterm Dach des Verlags, mitten in der Arena-Bibliothek. In (Altbau)deckenhohen Regalen standen die Belegexemplare des Verlags, auf der einen Seite gab es einen kleinen Balkon mit traumhafter Sicht über die Stadt mit Schloss, Dom und Residenz und auf der anderen Seite ließen große halbrunde Fenster die Wintersonne, die tatsächlich munter schien, herein. Immer wieder irrten die Augen zu den Regalen und erfreuten sich an der Bücherpracht.
Schön war auch die Offenheit der Arena-Mitarbeiterinnen. Auch bei eher kniffligen Fragen gab es freundliche, aber klare Antworten. Die kleine improvisierte Tour durch den Verlag war sicherlich noch ein Highlight am Abend …
Und das einzige, das das alles noch übertroffen hat, war die Gastfreundschaft, mit der wir aufgenommen wurden. Die Pressefrauen von Arena freuten sich sichtlich über den Workshop und waren genauso gespannt, aufgeregt und begeistert wie wir. Und die Krönung war der selbst gebackene Kuchen zum Kaffee! Tausend Dank dafür – und nicht nur dafür!

In den Pausen und auch schon auf dem Weg zum Verlag im Bus wurde viel über Bücher, Blogs, das Leben und Arbeiten mit Büchern von uns bibliophilem Haufen geredet. Die Gespräche reichten von den Vorteilen eines eBook-Readers über das Problem von Büchern in der zweiten Reihe im Regal über die Bedeutung der Abonnentenzahlen bis hin zu Lieblingsbüchern. Danke Mädels! Ihr seid spitze! Ich habe wirklich viel von Euch lernen können! Mir haben die Gespräche, Eure klugen Fragen und das Lachen viel Spaß gemacht!
Dabei waren:
Alice im Bücherland
Bellas Wonderworld
Bücherjunkie Sunnyle
Bücherkaffee
BücherLeidenschaft
Buchhexe
Damaris liest
Katze mit Buch
Leselurchs Bücherhöhle
Leser-Welt
Literaturschaf
Little Dhampir’s Leseecke
Nightingale Blog
Hyprid Library
Read and be yourself
The Mortal Bookshelf
und E., die hoffentlich bald ein eigenes Blog hat. Ich freue mich schon darauf!
Und ich grinse immer noch darüber, dass ich die Hälfte von Euch dann am Bahnhof noch einmal getroffen habe – natürlich im Bahnhofsbuchhandel …

Ulf Cronenberg von Jugendbuchtipps ist wohl das, was man einen geübten und erfahrenen Rezensenten nennen darf. Auf seiner Seite hat er laut eigener Aussage rund 500 Rezensionen geschrieben und sitzt jetzt das vierte Jahr in der Kritikerjury des Deutschen Jugendliteraturpreises.
Ulf berichtete uns, was in seinen Augen eine gute Kritik und Rezension ausmacht. Er erläuterte literaturwissenschaftliche Kriterien – nicht so viel neues für mich nach einem literaturwissenschaftlichen Studium -, betonte aber auch, dass subjektive Kriterien absolut legitim sind. Ein Kritiker gibt immer nur seine eigene Meinung wieder, die nun einmal von eigenen Geschmack geprägt wird. Und auch wenn eine journalistische Kritik möglichst objektiv wirken soll und normalerweise nichts persönliches enthält, verlangt das Medium Blog nach etwas anderem.

Ich freue mich sehr dabei gewesen zu sein und an diesem wunderbaren Erlebnis teilgenommen zu haben. Einen großen Dank noch einmal an den Arena Verlag dafür!

So, dann ist erst einmal alles gesagt. Bis zur nächsten Woche!

Advertisements

12 Kommentare zu “Bericht über den Arena Blogger Workshop

  1. Hach ja, der Workshopeindruck. Ich bin noch am Überlegen, wie ich mich ausdrücke. Das es schön war, kann ich ja auch schreiben – weil es das auch war 🙂

    Schön war auch, dass wir uns im Bus kennen gelernt haben 😉 Hoffentlich nimmst du gaaaanz viel mit von den Tipps von etwas längeren Blog-hasen ^^ Obwohl man immer dazulernen kann…

    Liebe Grüße,
    Sandra

    Gefällt mir

  2. Danke für deinen schönen Bericht, der meine Neugier ein wenig gestillt hat! Das klingt nach einer wirklich schönen Zeit, netten Bekanntschaften und danach, als ob du da einiges mitgenommen hast. 🙂

    Gefällt mir

    • Ach meine Liebe, wenn Du in Ruhe umgezogen bist, treffen wir uns mal auf einen heißen Kakao und dann kann ich Dir noch mehr erzählen, bis Deine ganze Neugier gestillt ist!
      Es war ein wirklich schöner Tag, von dem ich viel mitgenommen habe!

      Gefällt mir

  3. Hallöchen aus Würzburg!

    Jetzt habe ich es auch endlich mal geschafft. Schöner Bericht und schöner Blog! Besonders gut gefällt mir, dass er so klar und deutlich strukturiert ist – und natürlich das Bücherregalbild da oben. 🙂

    Komme gerade übrigens vom Bücher kaufen. *seufz* Werde jetzt mal öfter vorbei schauen. Mein Blog ist noch in der Planungsphase; werde mich jetzt erst mal von euch Profis inspirieren lassen. Sobald ich dann online bin, lasse ich es dich natürlich wissen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s